On The Road – Unterwegs – Der Film

ontheroadOn The Road – Unterwegs

„On the Road“ ist ein amerikanischer Abenteuerfilm und Roadmovie aus dem Jahr 2012. Den Grundstoff für diesen Film lieferte der gleichnamige Bestseller-Roman des Autors Jack Kerouac aus dem Jahr 1957, an dem sich Regisseur Walter Salles eng orientierte. Dieses Buch galt seinerzeit als Manifest und gleichzeitig einer der wichtigsten Texte für die Beat Generation und deren Anhänger die Beatniks. Erzählt werden die sogenannten Roadtrips von hauptsächlich zwei jungen Erwachsenen – dem angehenden und ambitionierten Autor Sal Paradise (Sam Riley) und dem lebenslustigen Freigeist Dean Moriarty (Garrett Hedlund). Wie viele andere Filme dieses Genres richtet auch dieser das Hauptaugenmerk mitunter auf das Lebensgefühl und die scheinbare Grenzenlosigkeit der Protagonisten, die gewissermaßen aus der Gesellschaft aussteigen und kein Durchschnittsleben führen wollen. Der uneingeschränkte Genuss des Moments und der Sinn für das Abenteuer und Leben in Freiheit bilden somit die Intention der handelnden Personen, welche letztlich natürlich eine gewisse Wandlung durchleben, wonach jeder erneut zur Frage kommt, welches Leben er führen will.

On The Road – Der Trailer zum Film

Auf in eine Welt der Grenzenlosigkeit

Sal Paradise ist ein junger Autor mit gleichermaßen ausgeprägten Ambitionen wie Talent. Er versteht es nur zu gut, besondere und interessante Menschen zu beobachten und deren Esprit schriftlich festzuhalten und zu dokumentieren. Als eines Tages sein Vater stirbt, lernt er kurz darauf Dean Moriarty kennen. Dean verkörpert in aller Vielfalt das, was man gemeinhin als Lebenslust bezeichnet. Er steht für das Leben in Freiheit und Grenzenlosigkeit und für den Drang, die Welt in ihrer Gänze zu erkunden und besondere Momente zu erleben. Er und Sal freunden sich schnell an und brechen schon nach kurzer Zeit zu einem gemeinsamen Trip in Richtung Westen der USA auf. Im Blick haben sie fortan immer nur den nächsten Abschnitt ihrer Reise und wollen sich währenddessen am Leben berauschen, Freiheit sowie auch die wahre Liebe finden. Beflügelt vom bloßen Dasein, finden sie unendlich scheinenden Genuss in der Schönheit der wandelbaren natürlichen Landschaft aber auch am Leben mit Drogen, Sex, Musik und den aufregenden Gedanken an noch mehr von alledem. Unterwegs treffen sie auf fremde Menschen, schließen somit neue Bekanntschaften und kehren ebenso auch bei alten Freunden ein.

Prägende Einflüsse und Erlebnisse

Zu solchen Freunden gehören beispielsweise auch Liebschaften von Dean wie Marylou (Kristen Stewart) und Camille (Kirsten Dunst), ebenso wie der philosophisch wirkende Carlo Marx (Tom Sturridge) oder Old Bull Lee (Viggo Mortensen) und dessen Frau Jane (Amy Adams). Gemeinsam mit diesen Menschen teilen sie prägende Momente und Eindrücke und lassen sich mehr und mehr von den Erlebnissen beeinflussen. Letztlich jedoch ergeben sich auch Konflikte, die die Reise immer wieder an Scheidewege führen. Dean und Marylou heiraten aus dem Eifer ihrer Liebschaft heraus und lassen sich bald darauf doch wieder scheiden. Dennoch bleibt Marylou nun eine ständige Begleiterin auf den Touren durch die USA. Die neue Ehefrau von Dean, Camille, ist darüber keineswegs begeistert sondern wütend. Während alledem findet Sal mehr und mehr Distanz zu Dean und seinem Lebensstil. Er besinnt sich zunehmend auf die Zukunft und zieht immer mehr ein geregeltes Leben in Betracht. Schließlich sind es ausgerechnet Dean und Camille, die ein gemeinsames Kind bekommen, wodurch sich einmal die Frage stellt, ob Deans Lebensstil noch immer der passende für die gegenwärtige Situation ist. Am Ende hat die Gruppe nach den zahlreichen Roadtrips beinahe auch Mexiko erreicht. Somit haben die jungen Erwachsenen und vor allem die beiden Freunde Sal und Dean nicht nur in der Realität und in den Staaten viele Reisen und Richtungswechsel hinter sich, sondern blicken nun auch auf ihren eigenen Lebensweg zurück. Die Frage danach, in welche Richtung sie nun wollen, beantwortet schließlich auch die Frage danach, zu welchen Menschen sie sich entwickelt haben.